Auf Google+ teilen:

Leicht und lecker genießen

Vital und aktiv zu sein, hängt nicht allein von ausreichend Sport und Bewegung ab. Auch die Ernährung trägt zum körperlichen Wohlbefinden bei. Es tut einfach gut, in puncto Kalorien ab und zu etwas kürzer zu treten. Auf ein köstliches Geschmackserlebnis muss man dabei nicht verzichten. In der leichten Küche kommt es besonders auf schmackhafte Zutaten an.

Knackiges Salatvergnügen

Wer sich gesund ernähren will, wird auf der Suche nach geeigneten Zutaten im Gemüseregal schnell fündig. Paprika, Zucchini, Möhren, Rucola und Co. enthalten weniger Fette und Kohlenhydrate, sondern vor allem Ballaststoffe, die das Immunsystem stärken. Mit einer Fülle an gesundheitsfördernden Pflanzenstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen sind sie die ideale Grundlage für eine ausgewogene Ernährung. Als Rohkost oder im Salat enthalten die meisten Gemüsesorten besonders viel „Pflanzenpower“. Am besten beginnen Sie mit einem Mix Ihrer Lieblingsgemüse und verfeinern diese mit einem selbstgemachten Dressing, abgeschmeckt mit der Würze einer Kikkoman Sauce Ihrer Wahl.

Gutes Fett, wenig Kohlenhydrate

Komplett auf Fette und Kohlhydrate zu verzichten, ist jedoch auch nicht gesund. Stattdessen lohnt es sich, einige Tipps zu beherzigen. Bei Fetten ist es wichtig, auf gute Qualität zu achten. Zu den gesündesten Fetten zählen etwa Olivenöl (nativ extra), Hanföl und Leinöl. Zum Anbraten lässt sich Kokosöl verwenden, das auch bei hohen Temperaturen seine positiven Eigenschaften behält. Bei Kohlenhydraten heißt es, was das körperliche Wohl betrifft: Weniger ist mehr. Durch Kuchen und Süßigkeiten, Nudeln, Pizzen und Brot aus Weißmehl nehmen die meisten viel mehr Kohlenhydrate zu sich, als ihre Körper verwerten können. Auch hier gibt es köstliche Alternativen: zum Beispiel Konjak-Nudeln, die auch Shirataki genannt werden. Sie werden aus dem Mehl der Konjakwurzeln hergestellt, die fast keine Kohlenhydrate und Kalorien enthalten. Da sie zudem glutenfrei sind, eignen sich die Shirataki-Nudeln perfekt für glutenfreie Gerichte. Dazu passen die natürlich gebraute Tamari glutenfreie Kikkoman Sojasauce und die glutenfreie Kikkoman Teriyaki Marinade.