1. Kikkoman
  2. Food Blog
  3. Rezept des Monats "Gegrillte Teriyaki Hähnchenbrust"

Kiyoshis Tipp: Gegrillte Teriyaki Hähnchenbrust

Einmal im Monat stellt uns Kikkoman Chefkoch Kiyoshi Hayamizu exklusiv sein Rezept des Monats vor und verrät uns außerdem besondere Zubereitungs-Tipps:

 

Warum kommt dieses Gericht bei Ihnen besonders gerne auf den Grill und welche Kikkoman Sauce benutzen Sie hierzu am liebsten?Kikkomans Sojasaucen verleihen Grillgerichten ein duftendes Aroma und Umami, also eine besondere Vollmundigkeit. Wer seine eigene Marinade machen will, sollte man die klassische Sojasauce (oder Teriyaki-Marinade & -Sauce) verwenden und diese mit Wein oder Saft und beliebten Gewürzen oder Kräutern mischen. Aber auch die gebrauchsfertige Teriyaki-BBQ-Serie ist ideal, um Grillgerichte zu genießen.

 

Was ist bei der Vorbereitung für dieses Grillgericht entscheidend? (Muss das Fleisch eingelegt werden etc?) Können Sie die Schritte etwas genauer beschreiben? Es gibt zwei Arten, dieses Gericht zuzubereiten. Man kann zuerst die Zutaten (Fleisch, Fisch etc.) marinieren und dann grillen oder die Zutaten ohne Würzung grillen und zum Schluß mit der Sauce bestreichen und kurz nochmal grillen. Bei der ersten Art sollte man eine dünnflüssige Sauce verwenden wie die klassische Sojasauce oder Teriyaki-Marinade und für letztere verwendet man eine dickflüssige Sauce wie Teriyaki-BBQ-Sauce.

 


Was sollte beim Marinieren von Fleisch immer berücksichtigt werden? Die Marinade sollte immer gleichmäßig auf alle Zutaten verteilt werden. Der einfachste und sicherste Weg, ist wie folgt: Fleisch und Marinade in einen Ziploc oder Beutel geben und leicht massieren. Danach die Luft aus dem Beutel lassen und zuschließen.

 

"Kochen ist mehr als nur die Zubereitung von Essen,
es ist eine Philosophie die man lebt.

 

 

Was ist die Geheimzutat dieser Marinade? Wenn man der Marinade etwas Süße (wie Honig oder Braunen Zucker etc.) hinzufügt, wird der Eigengeschmack besonders hervorgehoben.

 

Welche vegetarische Alternative schlagen zu dieser Marinade vor? Diese Marinade passt zu so gut wie allen Gemüsesorten. Zucchini, Aubergine, Süßkartoffel oder Zwiebeln passen besonders gut.

 

Welche Beilagen passen dazu? Ein frischer Salat, ein Grillbrot oder Couscous ergänzen dieses Gericht hervorragend.

 

 
Tipp mit Kikk

Fleisch löst sich besser, wenn du den Grill mit einer rohen Kartoffel einreibst.

Schon gewusst?

„Barbecue“ wird oft als Synonym für Grillen benutzt. Die beiden Arten der Fleischzubereitung unterscheiden sich jedoch in vielerlei Hinsicht.

PROFI-TIPP
Kikkoman Chefkoch
Kiyoshi Hayamizu

Fermentierte Lebensmittel haben einen positiven Effekt auf das Verdauungsystem