1. Kikkoman
  2. Food Blog
  3. Kikkomans beste Rezepte für Suppen und Eintöpfe
Kikkomans beste Rezepte für Suppen und Eintöpfe
© Ting Tian / Unsplash

Kikkomans beste Rezepte für Suppen und Eintöpfe

Mehr als nur eine Vorspeise!
 

Es gibt zwei Arten von Suppen: die klaren Brühen („consommés“) und dicke Creme-Suppen („potage liés“). Zu den consommés zählen zum Beispiel die klassische Hühner- oder Gemüsebrühe, die man auch unter dem Begriff „Bouillon“ kennt. Brühen sind leichter und weniger sättigend als Cremesuppen oder Eintöpfe. Deshalb werden sie oft als Vorspeise oder Schonkost serviert. Dickere Suppen sind meist püriert und beinhalten Fleisch oder Gemüse, allerdings oft nur in kleinen Mengen. Sie werden mit Reis, Gerste, Kartoffeln oder Mehl angedickt.
 

Großartige Eintöpfe

 

Anders als Suppen werden Eintöpfe nicht püriert und beinhalten nicht nur eine kleine Anzahl an Zutaten. Je mehr, desto besser – das ist das Motto für Eintöpfe! Sie sind sättigender als Suppen und man kann sie als vollwertige Mahlzeit zu sich nehmen. Eintöpfe enthalten oftmals Hülsenfrüchte wie Leinsamen, Erbsen oder Bohnen, sowie viel Gemüse und Fleisch. Sie gelten als eines der ältesten Gerichte der Welt, denn sie waren bereits zur Römerzeit sehr beliebt. Entsprechend hoch ist die Anzahl an ausgefallenen und traditionellen Eintopf-Rezepten. Der Kreativität und dem Geschmack sind dabei keine Grenzen gesetzt. Einfach alles in Topf werfen und probieren!
 

Leckere Kikkoman Rezepte für Suppen und Eintöpfe

 

Kikkoman hat eine ganze Reihe an Suppen- und Eintopf-Rezepten in petto. Sie eignen sich sowohl als Vorspeise, Snack oder Hauptmahlzeit. Probiere zum Beispiel unsere Teriyaki-Gemüsesuppe mit Sesam-Sauce. Kaufe die Zutaten am besten frisch vom Markt, denn dann wird deine Suppe oder dein Eintopf garantiert voller Vitamine stecken. Unsere Pilzsuppe mit wenig Kalorien ist das ideale Gericht für einen Herbsttag und die beliebte Spanische Paprika-Tomatensuppe ist nicht nur feurig und wärmend, sondern macht auf dem Teller auch noch einen guten Eindruck. Und mit unserer Gulaschsuppe „Teriyaki Style“ hast du ein herzerwärmendes Essen auf dem Teller – egal ob du eher ein Freund der Gourmetküche oder von genüsslichen Speisen sind.
 

Suppen schnell einfrieren, aber langsam auftauen

 

Selbstgemachte Suppen halten sich tiefgekühlt für mehrere Wochen. Um alle Vitamine und Nährstoffe bestmöglich zu erhalten, friere die Suppe so schnell wie möglich ein. Am besten verteilst du sie auf mehrere kleine Behälter. Beim Auftauen solltest du aber geduldig sein! Denn wenn die Suppe zu schnell erhitzt wird, gehen viele gesunde Nährstoffe verloren.