Auf Google+ teilen:

„Japas“ = Japanische Tapas

Sie wollen Ihren Gästen etwas Besonderes bieten? Dann servieren Sie Ihnen doch Japas. Die japanischen Tapas sind original japanisch oder von der japanischen Kochtradition inspiriert: schon seit Jahrhunderten zelebriert Japan die Kunst der kleinen Speisen, die stilvoll angerichtet werden. Die japanische Küche (Washoku) zeigt auch hier, wie vielseitig sie ist und dass sie weit mehr zu bieten hat als Sushi. Nicht ohne Grund wurde Washoku 2013 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Kleine köstliche Kreationen

Thunfisch, Spargel oder Entenbrust – die Grundlage schmackhafter Japas sind beste Zutaten. Daraus werden delikate Geschmackserlebnisse in mundgerechter Größe kreiert. Japas überraschen, indem sie Vertrautes neu interpretieren: Muscheln in Wein-Sojasauce, japanische Weißkohl-Puffer mit Bauchfleisch oder Mini-Pancakes mit Garnelen. Ob gegrillt, gebraten oder im Ofen gegart, Japas decken die ganze Bandbreite der Zubereitungsarten ab und laden zum Experimentieren ein.

Mit Sojasauce verfeinert

Fermentierte Lebensmittel wie Sojasauce dürfen in der japanischen Küche nicht fehlen. Sie haben einen positiven Effekt auf das Verdauungssystem. Natürlich gebraute Sojasauce bereichert jedes Gericht mit seinem Umami-Aroma. Dadurch lässt sich die Verwendung von Salz auf ein Minimum reduzieren. Wir hoffen, dass Sie sich durch unsere Japas-Rezepte inspirieren lassen, einige davon nachkochen und vielleicht sogar eigene Japas kreieren.