1. Kikkoman
  2. Rezepte
  3. Gebratene Gyoza mit 3 Saucen
Gebratene Gyoza mit 3 Saucen

Gebratene Gyoza mit 3 Saucen 

Zubereitungszeit

50 Minuten

Kalorien pro Portion

88 pro Stück

ZUTATEN FÜR
PERSONEN

Gyoza-Teig

Lauchzwiebel

kleine Knoblauchzehe

Ingwer

Spitzkohl

Salz

Hackfleisch

Zucker

weißer Pfeffer

Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce

Sesamöl

Mehl

Pflanzenöl

 

Zubereitung (für 28-30 Stück):

  1. Für die Füllung Lauchzwiebeln putzen und waschen. Knoblauch abziehen, Ingwer schälen und beides mit den Lauchzwiebeln fein hacken. 
  2. Spitzkohl putzen, waschen, grob hacken, mit 1 TL Salz bestreuen und mit der Hand gut ausdrücken. Den gehackten Spitzkohl in ein Tuch geben und fest zusammendrücken, damit die Flüssigkeit des Kohls gut abtropfen kann.
  3. Lauchzwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Spitzkohl, Hackfleisch, Zucker, Salz, Pfeffer, Sojasauce und Sesamöl vermengen. 
  4. In die Mitte des Gyoza-Teiges jeweils ca. 15 g Füllung geben. Mit einem angefeuchteten Finger halb um den Rand des Teigblattes fahren, das Blatt um die Füllung klappen, die Ränder nun in Falten legen und gut zusammendrücken. 
  5. Vor dem Braten die Gyoza an der Unterseite leicht mit Mehl bestäuben. 
  6. In einer Pfanne (28 cm Ø) 1 EL Öl erhitzen, die Gyoza sorgfältig in 2 Reihen (je 5 Stück) anordnen und braten. Wenn die Unterseite der Gyoza leicht gebräunt ist, 100 ml Wasser mit 1 EL Mehl verrühren, zugießen und die Gyoza abgedeckt bei mittlerer bis starker Hitze ca. 3 ½ Minuten garen.
  7. Wenn das Wasser verdampft ist, 1 EL Öl dazugeben und weiterbraten, bis die Unterseite der Gyoza knusprig-goldbraun ist. Die übrigen Gyoza ebenso zubereiten. 
  8. Gyoza mit der Unterseite nach oben auf Teller legen und mit den Dip-Saucen servieren. 

Dip-Saucen:
Variante 1: 1 EL Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce, 2 EL Mayonnaise, 1 TL Tahini (geröstete Sesampaste), 1 TL Honig
Variante 2: 1 ½ EL Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce, 1 ½ EL Essig, ½ TL Chiliöl
Variante 3: Kikkoman Ponzu Zitrone

Guten Appetit!