1. Kikkoman
  2. Rezepte
  3. Gedämpfte, vegetarische Gyoza mit 3 Saucen
Gedämpfte, vegetarische Gyoza mit 3 Saucen

Gedämpfte, vegetarische Gyoza mit 3 Saucen 

Zubereitungszeit

50 Minuten

Kalorien pro Portion

58 pro Stück

ZUTATEN FÜR
PERSONEN

Gyoza-Teig

Reis

Aubergine

Shiitakepilz

kleine Zwiebel

Knobalauchzehe

Ingwer

Spitzkohl

Möhre

Lauchzwiebel

Sesamöl

Gemüsebrühe

Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce

Zucker

Kartoffelmehl

 

Zubereitung:

  1.  Für die Füllung Reis nach Packungsanweisung zubereiten und abkühlen lassen. 
  2. Aubergine und Pilze waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen, Ingwer schälen. Spitzkohl waschen und putzen, Möhre schälen und waschen. Lauchzwiebeln putzen und waschen. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Spitzkohl, Möhre und Lauchzwiebeln fein hacken. 
  3. In einer Pfanne das Öl erhitzen und das Gemüse in der folgenden Reihenfolge anschwitzen: Knoblauch, Ingwer, Möhre, Zwiebel, Aubergine, Shiitake-Pilze Lauchzwiebeln und Spitzkohl. Gemüse auf einen Teller geben und abkühlen lassen. 
  4. Das Gemüse und die übrigen Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen. 
  5. In die Mitte des Gyoza-Teiges jeweils ca. 15 g Füllung geben. Mit einem angefeuchteten Finger halb um den Rand des Teigblattes fahren, das Blatt um die Füllung klappen, die Ränder nun in Falten legen und gut zusammendrücken.
  6. Einen Dampfkorb mit Backpapier (oder Kohlblättern) auslegen, darauf die Gyoza nebeneinander mit ausreichend Platz legen und bei starker Hitze 7-8 Minuten dämpfen. Die gedämpften Gyoza mit den Dip-Saucen servieren. 

 

Dip-Saucen
Variante 1: 3 EL Kikkoman natürlich gebraute salzreduzierte Sojasauce, 1 EL gemahlener Sesam, 1 EL Lauchzwiebeln
Variante 2: 40 g Joghurt, 1 ½ TL Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce, 1 TL Zitronensaft, 1/3 TL Puderzucker, etwas Cayennepfeffer, etwas gemahlener Kümmel, ½ EL gehackter Koriander
Variante 3: Kikkoman Ponzu Chili