1. Kikkoman
  2. Rezepte
  3. Ramen mit Schinken und mariniertem Ei

Ramen mit Schinken und mariniertem Ei 

Zubereitungszeit

1 h 20 Min (davon Kochzeit 1h 10 Min)

Kalorien pro Portion

387

ZUTATEN FÜR
PERSONEN

Für das Ramen-Konzentrat: Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce

getrocknete Tomate

getrocknete Shiitakepilze

Knobalauchzehe

Lauch

Ingwer

Fleischbrühe

frisch gemahlener Pfeffer

Für die marinierten Eier: Ei

Hühnerbrühe

Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce

Zucker

Für die Ramensuppe: Ramen-Nudel

Brühe nach Wahl

Frühlingszwiebel

Nori Blatt

frisch gemahlener Pfeffer

Schinken

geröstete Zwiebeln

Zubereitung:

  1. Für das Ramen-Konzentrat Sojasauce, getrocknete Tomaten und Pilze vermengen und über Nacht ziehen lassen. 
  2. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Lauch waschen und in feine Ringe schneiden.  
  3. Den Ingwer schälen, in Scheiben schneiden und anschließend mit Knoblauch, Lauch, Instant-Fleischbrühe, Zucker, Pfeffer und Sojasauce zum Kochen bringen.
  4. Das Ramen-Konzentrat vom Herd nehmen, abkühlen lassen und durch ein feines Sieb gießen.
  5. Für die marinierten Eier, die Eier nach Belieben kochen und schälen. Die Hühnerbrühe mit Sojasauce und Zucker zum Kochen bringen, mit den Eiern in einen Gefrierbeutel geben, die Luft herausdrücken und für 1-2 Stunden marinieren. 
  6. Die Nudeln für die Ramensuppe laut der Packungsanweisung kochen. 3 1/2-4 Esslöffel    Ramen-Konzentrat in vier Donburi-Schalen geben und 350 Milliliter der heißen Brühe in jede Schüssel gießen. Die Nudeln gut abtropfen lassen und in die Suppe geben.
  7. Die Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden. Die Eier halbieren. Den Schinken, die marinierten Eier und die gebratenen Zwiebeln in die Suppe geben und mit Frühlingszwiebeln und Nori-Blättern garnieren. Auf Wunsch mit Pfeffer bestreuen und servieren. 
     

Guten Appetit!