Auf Google+ teilen:

Bami Goreng

Zutaten für 4 Personen

pro Portion: 2198 kJ / 525 kcal

  • 1 TL Sambal Oelek
  • 3 EL Kikkoman Teriyaki Marinade
  • 4 EL Pflanzen- oder Sonnenblumenöl
  • 2 Möhren in Stifte geschnitten
  • ½ rote Paprika, entkernt und in Scheiben geschnitten
  • 100 g Zuckerschoten, der Länge nach halbiert
  • 4 Frühlingszwiebeln, gehackt
  • 1 Hähnchenbrust oder 2 Hähnchenschenkel, ohne Knochen, in kleine Stücke geschnitten
  • 100 g Erbsen (TK)
  • 225 g Eiernudeln, gekocht
  • 200 g gekochte und geschälte Garnelen
  • 1 großes Ei, geschlagen
  • 2 EL geröstete gesalzene Erdnüsse, grob gehackt
  • Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce zum Beträufeln

Zubereitung

Zubereitungszeit: 25 Min.

Sambal Oelek und Kikkoman Marinade mischen.

2 EL Öl in einem Wok erhitzen und die Möhren und die Paprika unter Rühren 2 Minuten kurz anbraten. Die Zuckerschoten und die Frühlingszwiebeln dazu geben und weitere 2  Minuten schmoren. Vom Herd nehmen und beiseite stellen.

Noch einen EL Öl im Wok erhitzen und das Hähnchen unter Rühren 2 Minuten kurz anbraten. Das geschmorte Gemüse, die Erbsen, Nudeln und Garnelen zugeben und die Marinade dazugießen.

3-4 Minuten auf dem Herd schwenken bis es kochend heiß ist, danach auf einer Herdplatte warm stellen.

Das restliche Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen und das Ei stocken lassen. In Streifen schneiden und auf die Nudelmischung geben. Zum Servieren mit Erdnüssen bestreuen und mit Sojasauce beträufeln.

Tipp:

Sambal Oelek ist eine feurige Sauce aus zerkleinerten roten Chilis. Sie kann durch eine mildere Chilipaste ersetzt werden.

Variationen:

Eine Alternative bietet Nasi Goreng, das traditionell mit Reis zubereitet wird. Nehmen Sie für Vegetarier anstelle des Fleisches Tofustreifen oder -würfel oder zusätzliches Gemüse wie Pilze, Pak Choi (chinesischer Kohl) oder rote Paprika.