Auf Google+ teilen:

Masala aus Süsskartoffeln und Auberginen

Zutaten für 4 Personen

pro Portion: 1171 kJ / 280 kcal

  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 große Zwiebel, geschält und in feine Scheiben geschnitten
  • 450 g Süßkartoffeln, geschält und in 2,5 cm große Würfel geschnitten
  • 1 kleine Aubergine, in 2,5 cm große Würfel geschnitten
  • 2 Zucchini, in Scheiben geschnitten
  • ½ rote Paprika, entkernt und gewürfelt
  • 2 EL mittelscharfe Currypaste
  • 400 g (1 Dose) Tomaten, gehackt
  • 2 EL Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce mit 43 % weniger Salz
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 2 TL Speisestärke
  • 150 g Naturjoghurt
  • gehackter frischer Koriander zum Garnieren

Zubereitung

Zubereitungszeit: 1 Std. 15 Min.

Das Öl in einer großen, tiefen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln 5 Minuten lang andünsten. Die Süßkartoffeln hinzugeben und weitere 5 Minuten garen, gelegentlich umrühren.

Die Auberginen und Zucchini zugeben und 5 Minuten schmoren. Dann die rote Paprika hinzugeben und die Currypaste unterrühren.

Die Tomaten, die Sojasauce und die Gemüsebrühe zugeben und aufkochen lassen. Die Pfanne abdecken und 30 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen bis das Gemüse zart ist.

Die Speisestärke mit dem Joghurt vermischen und unter Rühren in die Pfanne geben. Auf niedriger Hitze unter ständigem Rühren köcheln lassen bis die Sauce dickflüssig ist. Weitere 2-3 Minuten kochen, mit dem gehackten Koriander bestreuen und mit Pilaw-Reis oder gekochtem Reis, indischem Brot und Chutneys servieren.

Tipp:

Bereiten Sie das Gemüse schon am Vortag vor, dann müssen Sie nur noch den Joghurt dazugeben, das Gericht aufwärmen und servieren.

Variationen:

Variieren Sie, indem Sie das Curry mit anderen Gemüsesorten zubereiten – ersetzen Sie die Süßkartoffel durch Kürbis und die Aubergine durch Blumenkohl.