[Translate to Deutsch:]
[Translate to Deutsch:]

Zwiebelrostbraten mit Petersilien-Ingwer-Salat

Gesamtzeit 70 Min.
30 Min. Vorbereitungszeit
40 Min. Kochzeit

Verlockend zarte Rindersteaks, perfekt angebraten, umgeben von raffiniert verfeinerten Zwiebeln. Ein kulinarisches Fest für deine Gäste und dich!

Zutaten

4 Portion(en)

Zutaten für die Spätzle

300 g
Mehl
3 
Eier
150 ml
Milch
1 EL
Salz

Zutaten für den Zwiebelrostbraten

4 
Rinderrückensteaks (je etwa 200 g)
2 ½ TL
Öl zum Braten
4 
große Zwiebeln
250 ml
Rinderfond

Zutaten für den Petersilien-Ingwer-Salat

1 Bund
frische Petersilie
2 
Karotten
20 g
Ingwer
Saft einer Limette
Nährwertangaben (pro Portion): 4110.9 kJ  /  980.2 kcal
40,2 g Fett
75,7 g Eiweiß
74,3 g Kohlenhydrate

Zubereitung

Schritt 1

300 g Mehl – 3  Eier – 150 ml Milch – 10 ml Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce

Mehl in eine Schüssel sieben. Eier, Kikkoman Sojasauce und die Milch langsam hinzugeben und einrühren. Den Teig ca. 5 Minuten kräftig mit der  flachen Hand aufschlagen, dabei die Schüssel gut festhalten. Der Teig muss so elastisch werden, dass die eingeknetete Luft in Blasen austritt. Ist das der Fall, den Spätzleteig 30 Minuten ruhen lassen.

Schritt 2

4  Rinderrückensteaks (je etwa 200 g) – 2 ½ TL Öl

Die Rinderrückensteaks in einer heißen Pfanne mit Öl von jeder Seite ca. 2 Minuten anbraten. Danach die Steaks herausnehmen und beiseitestellen.

Schritt 3

4  große Zwiebeln – 3 EL Öl zum Braten – 4 EL Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce250 ml Rinderfond – Rindersteaks

Die Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Nun die Zwiebeln in derselben Pfanne wie das Fleisch anbraten und mit Rinderfond und Kikkoman Sojasauce ablöschen. Danach die Steaks hinzugeben und 10 Minuten im Ofen bei 130 Grad Ober- und Unterhitze ruhen lassen, so werden sie schön Medium.

Schritt 4

1 Bund frische Petersilie – 2  Karotten – 20 g Ingwer – 2 EL Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce2 EL Kikkoman Teriyaki Sauce mit geröstetem Sesam1  Saft einer Limette

Die Petersilie waschen und die Blätter abzupfen. Die Karotten und den Ingwer schälen und fein raspeln. Kikkoman Sojasauce, das Sesamöl und den Limettensaft zu einer Marinade vermischen. Alles zusammenführen, gut vermischen und bis zum Anrichten marinieren.

Schritt 5

Spätzleteig – 1 EL Salz

Ca. 3 Liter gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Den Spätzleteig durch eine Presse in kochendes Salzwasser pressen. Das Ganze solange köcheln lassen, bis die Spätzle an der Wasseroberfläche schwimmen.

Tipp

Vor dem Servieren etwas Butter an die Spätzle geben. So kleben sie nicht aneinander und die Butter gibt nochmal einen zusätzlichen herzhaften Geschmack.

Rezept-ID: 1179

Rezept als PDF

Vielen Dank für dein Feedback!

Verrate uns, wie du das Rezept findest

Einfach auf die Anzahl der Sterne klicken, die du vergeben willst. Je mehr, desto besser!

300 g Mehl – 3  Eier – 150 ml Milch – 10 ml Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce

Mehl in eine Schüssel sieben. Eier, Kikkoman Sojasauce und die Milch langsam hinzugeben und einrühren. Den Teig ca. 5 Minuten kräftig mit der  flachen Hand aufschlagen, dabei die Schüssel gut festhalten. Der Teig muss so elastisch werden, dass die eingeknetete Luft in Blasen austritt. Ist das der Fall, den Spätzleteig 30 Minuten ruhen lassen.

4  Rinderrückensteaks (je etwa 200 g) – 2 ½ TL Öl

Die Rinderrückensteaks in einer heißen Pfanne mit Öl von jeder Seite ca. 2 Minuten anbraten. Danach die Steaks herausnehmen und beiseitestellen.

4  große Zwiebeln – 3 EL Öl zum Braten – 4 EL Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce250 ml Rinderfond – Rindersteaks

Die Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Nun die Zwiebeln in derselben Pfanne wie das Fleisch anbraten und mit Rinderfond und Kikkoman Sojasauce ablöschen. Danach die Steaks hinzugeben und 10 Minuten im Ofen bei 130 Grad Ober- und Unterhitze ruhen lassen, so werden sie schön Medium.

1 Bund frische Petersilie – 2  Karotten – 20 g Ingwer – 2 EL Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce2 EL Kikkoman Teriyaki Sauce mit geröstetem Sesam1  Saft einer Limette

Die Petersilie waschen und die Blätter abzupfen. Die Karotten und den Ingwer schälen und fein raspeln. Kikkoman Sojasauce, das Sesamöl und den Limettensaft zu einer Marinade vermischen. Alles zusammenführen, gut vermischen und bis zum Anrichten marinieren.

Spätzleteig – 1 EL Salz

Ca. 3 Liter gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Den Spätzleteig durch eine Presse in kochendes Salzwasser pressen. Das Ganze solange köcheln lassen, bis die Spätzle an der Wasseroberfläche schwimmen.

Verrate uns, wie du das Rezept findest

Vielen Dank für dein Feedback!

Einfach auf die Anzahl der Sterne klicken, die du vergeben willst. Je mehr, desto besser!

01
02
03
04
05

Nichts Leckeres verpassen!

Registriere dich und entdecke regelmäßig leckere Inspirationen!
Es wurden nicht alle benötigten Felder ausgefüllt.

Ich möchte über neue Angebote und Produktinformationen per E-Mail informiert werden. Melde dich jederzeit kostenfrei wieder ab.