Veganer Cashew-„Käsekuchen” mit Karamell-Schokosauce

3,5 2 Bewertungen
Gesamtzeit 100 Min.
40 Min. Vorbereitungszeit
60 Min. Abkühlzeit

Käsekuchen vegan und ungebacken – geht das? Absolut! Dieser „Käsekuchen" aus Cashewkernen auf leicht gesalzenem Nussboden, verfeinert mit Schokoladen-Karamell-Topping ist der Beweis. Und  Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce gibt dem Ganzen das gewisse Etwas!

Zutaten

8 Portion(en)

Für den Boden:

50 g
getrocknete Aprikosen
20 g
getrocknete Cranberries
20 g
Rosinen
100 g
Cashewkerne
40 g
Haferflocken
2 EL
Erdnussbutter

Für die Cashew-Füllung:

400 g
Cashewkerne
400 ml
Kokosnusscreme
125 ml
Agavendicksaft
125 ml
Kokosnussöl
1 
Zitrone
1 EL
Vanilleextrakt

Für das Topping:

100 g
Kristallzucker
50 ml
heißes Wasser
100 ml
Kokosnussmilch
40 g
Kokosnussöl
40 g
Zartbitterschokolade
Nährwertangaben (pro Portion): 3464 kJ  /  828 kcal
62,4 g Fett
13,2 g Eiweiß
59 g Kohlenhydrate

Zubereitung

Schritt 1

50 g getrocknete Aprikosen – 20 g getrocknete Cranberries – 20 g Rosinen – 100 g Cashewkerne – 40 g Haferflocken – 2 TL Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce2 EL Erdnussbutter

Alle Zutaten für den Boden miteinander vermengen, bis eine dicke, klebrige Masse entsteht. Diese Masse auf die Tarteform geben, glattstreichen und fest in den Boden und die Seiten der Form drücken. In den Kühlschrank stellen.

Schritt 2

400 g Cashewkerne – 400 ml Kokosnusscreme – 125 ml Agavendicksaft – 125 g Kokosnussöl – 1  Zitrone – 1 EL Vanilleextrakt

Die Cashewkerne in Wasser einweichen und über Nacht stehen lassen. Danach die Cashewkerne in einen Mixer geben. Nun den Saft der Zitrone und die restlichen Zutaten hinzufügen. Das Ganze pürieren, bis eine glatte Masse entsteht. Zum Schluss die Zitronenschale hinzufügen und gut verrühren. Die Mischung auf den vorbereiteten Boden geben und ein paar Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Schritt 3

100 g Kristallzucker – 50 ml heißes Wasser – 100 ml Kokosnussmilch – 40 g Kokosnussöl – 1 EL Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce40 g Zartbitterschokolade

Die Schokolade fein hacken. Den Zucker mit Wasser in einem Topf mit dickem Boden erhitzen. Dabei nicht rühren, sondern nur den Topf schwenken, bis der Zucker schmilzt und leicht braun wird. Das Kokosnussöl hinzufügen und vorsichtig einrühren, bis die Mischung glatt ist. Nun Kokosnussmilch, Kikkoman Sojasauce und die fein gehackte Schokolade hinzufügen. So lange rühren, bis sich eine Sauce gebildet hat.

Schritt 4

Die abgekühlte Sauce über den Cashew-"Käsekuchen" gießen und das Ganze mit der Familie oder guten Freunden genießen!

Achtung:

Kokosnusscreme und Kokosnussmilch sind zwei verschiedene Zutaten. Die eine kann die andere nicht ersetzen!

Rezept-ID: 1168

Rezept als PDF

Vielen Dank für dein Feedback!

Verrate uns, wie du das Rezept findest

Einfach auf die Anzahl der Sterne klicken, die du vergeben willst. Je mehr, desto besser!

50 g getrocknete Aprikosen – 20 g getrocknete Cranberries – 20 g Rosinen – 100 g Cashewkerne – 40 g Haferflocken – 2 TL Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce2 EL Erdnussbutter

Alle Zutaten für den Boden miteinander vermengen, bis eine dicke, klebrige Masse entsteht. Diese Masse auf die Tarteform geben, glattstreichen und fest in den Boden und die Seiten der Form drücken. In den Kühlschrank stellen.

400 g Cashewkerne – 400 ml Kokosnusscreme – 125 ml Agavendicksaft – 125 g Kokosnussöl – 1  Zitrone – 1 EL Vanilleextrakt

Die Cashewkerne in Wasser einweichen und über Nacht stehen lassen. Danach die Cashewkerne in einen Mixer geben. Nun den Saft der Zitrone und die restlichen Zutaten hinzufügen. Das Ganze pürieren, bis eine glatte Masse entsteht. Zum Schluss die Zitronenschale hinzufügen und gut verrühren. Die Mischung auf den vorbereiteten Boden geben und ein paar Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

100 g Kristallzucker – 50 ml heißes Wasser – 100 ml Kokosnussmilch – 40 g Kokosnussöl – 1 EL Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce40 g Zartbitterschokolade

Die Schokolade fein hacken. Den Zucker mit Wasser in einem Topf mit dickem Boden erhitzen. Dabei nicht rühren, sondern nur den Topf schwenken, bis der Zucker schmilzt und leicht braun wird. Das Kokosnussöl hinzufügen und vorsichtig einrühren, bis die Mischung glatt ist. Nun Kokosnussmilch, Kikkoman Sojasauce und die fein gehackte Schokolade hinzufügen. So lange rühren, bis sich eine Sauce gebildet hat.

Die abgekühlte Sauce über den Cashew-"Käsekuchen" gießen und das Ganze mit der Familie oder guten Freunden genießen!

Verrate uns, wie du das Rezept findest

Vielen Dank für dein Feedback!

Einfach auf die Anzahl der Sterne klicken, die du vergeben willst. Je mehr, desto besser!

01
02
03
04

Nichts Leckeres verpassen!

Registriere dich und entdecke regelmäßig leckere Inspirationen!
Es wurden nicht alle benötigten Felder ausgefüllt.

Ich möchte über neue Angebote und Produktinformationen per E-Mail informiert werden. Melde dich jederzeit kostenfrei wieder ab.